Ko Matsushita / Max Reger /Clytus Gottwald  
Wolfgang Rihm / Paweł Łukaszewski / Theo Brandmüller

Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert schien das Interesse der Komponisten an A-cappella-Chormusik nur schwach ausgebildet zu sein. In den 1960er Jahren hat György Ligeti mit seinem Lux […]

Der Kammerchor Saarbrücken unter der Leitung von Georg Grün erinnert mit der Einspielung des Officium defunctorum an das 400. Todesjahr Tomás Luis de Victorias: Einer der größten spanischen Komponisten, dessen […]

Schumann Requiem

in Portfolio

Dem großen Erfolg der im vergangenen Jahr erschienenen Schumann-Alben fügt diese Aufnahme einen weiteren hinzu. Sie präsentiert Schumann, den Chorwerk-Komponisten, der viel zu lange im Schatten des Klavier-Autors gestanden hat. […]

Geschätzt als Komponist und gesucht als Kompositionslehrer war Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901) eine Größe von europäischem Rang. Besonders seine über 200 kirchenmusikalischen Werke stellen einen bedeutsamen Beitrag zur Kirchenmusik des […]

In seiner bekannten „Messe in e“ verbindet Anton Bruckner die Tradition des alten Palestrina-Vokalstils mit den musikalischen Mitteln seiner Zeit. Neben dem herben Klangbild und den ausgeprägten dynamischen Kontrasten hebt […]

  Gescharim ( 2 Brücken für 2 Violinen), Apropos Klee (für gemischten Chor, Klarinette, Schlagzeug & Klavier), The ship of hours (4 Orchesterskizzen nach Bildern von Mordechai Ardon).

M. Haydn Requiem

in Portfolio

Von den beiden Requiemvertonungen Johann Michael Haydns stand das fragmentarische Spätwerk in B bisher stets im Schatten des so genannten „Schrattenbach-Requiems“ in c von 1771. Haydn, fast 70-jährig, schrieb sein […]

Clytus Gottwald

in Portfolio

Berlioz „Sur les lagunes“ (+), Ravel „Soupir“, Debussy „Les Angélus“ – „Des pas sur la neige“ (+), Liszt „Es muss ein Wunderbares sein“ (+) – „Morgens steh ich auf und […]

Nächste Seite »